Mit welchen Tätigkeiten du den Traffic deiner neuen Webseite sofort um mindestens 50% erhöhst

seo-traffic

Deine neue Webseite ging online aber die Besucher bleiben aus? Ein komisches Gefühl oder? Ich möchte Dir in diesem Artikel zeigen wie du innerhalb 1 Woche die Anzahl der Webseitenbesucher auf 2.000 – 5.000 Besucher (pro Monat) erhöhst.

Ein Gastartikel von Sebastian Prohaska.

Warum sich niemand für deine Webseite interessiert

Stell Dir vor du gründest ein Unternehmen. (Vielleicht hast du ja schon eines gegründet.) Du hast Tage, Wochen oder Jahre Dir deine Geschäftsidee überlegt. Was für Produkte möchte ich anbieten, wie versuche ich an Kunden zu bekommen, usw. waren einige Gedanken.

In Österreich ist es dann notwendig sich einen Gewerbeschein zu holen. Manchmal ist es auch notwendig eine Umsatzsteuernummer zu lösen. Danach ist deine Firma gegründet.

Was würdest du als nächste Schritt machen? Würdest du nun zu Hause oder im Büro sitzen und traurig sein, dass dich niemand anruft und beauftragt (oder deine Produkte kauft)?

Nein.

Die Welt muss ja erst erfahren das es dein Unternehmen gibt. Genauso ist es mit deiner Webseite. Die Hauptaufgabe ist nicht die Erstellung einer Webseite. Es ist das promoten dieser!

Wie jede Internet Agentur stehen auch wir von ithelps vor der gleichen Herausforderung wie du. Wie sprechen wir unsere Zielgruppe am effektivsten an? Wie erreichen wir soviel (qualitativen) Traffic wie möglich auf der Webseite?

Ich habe Dir hier eine Sammlung zusammengestellt. Mit dieser erhöhst du deinen Webseiten Traffic enorm. Diese Methoden sind hauptsächlich für den Projektstart geeignet, nicht immer sind es nachhaltige Traffic Strategien.

Was du bei der Erstellung deiner Webseite beachten solltest:

Diese zwei Punkte sind aus unserer Sicht sehr wichtig und vor allem nachhaltig.

1.   Plane einen Business Blog ein

2013 bin ich durch Zufall auf die Idee gekommen: Wir benötigen einen Blog. Was genau wir damit machen wollen war mir zu dem damaligen Zeitpunkt nicht klar. Ich habe die Umsetzung trotzdem in Auftrag gegeben und es war einer meiner besten (unbewussten) Entscheidungen.

Mit einem Blog schaffst du es einen Bereich auf deiner Webseite zu erzeugen, um regelmäßig sinnvollen Inhalte zu veröffentlichen. Diesen Inhalt können wir dann ideal für die Promotion unserer Webseite verwenden.

Aber ich weiß nicht was ich schreiben soll!

Hast du bereits bestehende Kunden ist es einfach Themen zu finden. Sammle alle Fragen die dich deine bestehenden Kunden fragen. Beantworte jede Frage auf deinen Blog in Form eines Blogartikels.

Wir werden bei der Suchmaschinenoptimierung meist folgende Dinge gefragt (Auszug):

  • Warum sollte ich in Google gut gefunden werden wollen?
  • Wie viel kostet SEO?
  • Was ist mit den anderen Suchmaschinen?

Hast du noch keine Kunden:

Dann solltest du die Fragen der Menschen da draußen beantworten. Ich empfehle Dir hier die Webseite www.hypersuggest.com

  • Wähle dazu ein Begriff oder Thema deiner Branche oder Dienstleistung aus und gebe dieses ein.
  • Wähle „W-Questions“ aus
  • Wähle „Contry“ aus
  • Drücke auf „Search“

Nach einigen Sekunden erhältst du eine Übersicht an Fragen aus diversen Communities wie Youtube, Google & Co.

1

Das sind die perfekten ersten Blogartikel für deine Webseite! Später werden wir auf diese Blogartikel aufbauen.

2

2.   Ladegeschwindigkeit deiner Webseite optimieren

Klingt technisch, muss es aber nicht. Wenn du deine Webseite erstellen lässt dann kommuniziere die Wichtigkeit dieses Punktes. Auf gtmetrix.com kannst du die Ladegeschwindigkeit deiner Webseite testen. Hier sollte dein Wert deiner Webseite bei etwa 4.0 Sekunden liegen. (5,7 sollten nicht überschritten werden.)

Die Werte unserer Webseite ist in Ordnung (Überraschung ;-).

3

Was man ohne großen Kostenaufwand machen kann?

Bilder optimieren:

Die Größe eines Bildes kann die Ladezeit drastisch erhöhen. Folgende Checkliste solltest du bei allen Bildern auf deiner Webseite anwenden:

  • Das Bild nur in der Größe hochladen, in der du diese brauchst. (Falsch wäre: 1in 3800×1200 Bild in der Webseite mit 38×12 einzupflegen. Im Hintergrund wird nämlich trotzdem das große Bild geladen)
  • Die Größe jedes Bildes wird optimiert. Dazu kann ich Dir Seite www.kraken.io „Try Free Web Interfacer“ auswählen und die Bilder hochladen. Hier wird die Größe der Bilder (Bei der Einstellung „lossless“) um bis zu 75% reduziert ohne Unterschied für den Menschen.

Einen geeigneten Hoster auswählen:

Der Hoster deiner Webseite spielt eine weitere große Rolle bei der Ladegeschwindigkeit deiner Webseite. Umso schneller deren Server, umso schneller wird die Webseite geladen.

Unsere Webseite ithelps.at wird nach dem Wechsel des Hosters nun doppelt so schnell geladen und hat etwa 25% an Sichtbarkeit gewonnen.

Google liebt schnelle Webseiten! Einer der besten Möglichkeiten gute Platzierungen in Google zu bekommen!

Wir verwenden für unsere Projekte am liebsten Siteground.com* (Das ist ein Affiliate Link = Wir bekommen eine kleine Provision solltest du über diesen Link ein Hosting Paket kaufen. Danke wenn du diesen verwendest.)

Ab 3,95€ / Monat bekommt man einen Hochgeschwindigkeits-Hoster. Für ithelps.at verwenden wir das Paket „GrowBig“. Der große Vorteil von Siteground ist das diese den Umzug deiner Webseite für dich übernehmen. (Kostenfrei!)

Nachdem du das Paket gekauft hast bekommst du eine Nachricht mit der Bitte der Zusendung der Zugangsdaten. Deine Webseite wird danach in einer Testumgebung übertragen. Diese kannst du Dir dann ansehen und testen. Passt alles wird der „Schalter“ umgestellt und deine Webseite wurde fertig übertragen.

Ganz einfach. Vor allem der 24h Stunden Chat Support ist wirklich Klasse!

Was du nach Online stellen deiner Webseite tun solltest:

Haben wir die ersten beiden Schritte erledigt können wir nun mit der Promotion starten.

1.   Teile deine Blogartikel in bestimmte Facebook Gruppen

Es gibt mittlerweile unzählige aktive Facebook Gruppen. Ich empfehle Dir jene zu suchen die sich mit „Unternehmen“, „Bloggern“ oder „deinem Branchenthema“ beschäftigen.

Ideal wäre es natürlich eine Gruppe mit deinen potentiellen Lesern oder Zielkunden zu finden. In diese Gruppen postest du nun jeden Tag einmal einen Link auf deine Webseite. Nämlich deine Blogartikel oder du stellst dein Unternehmen und dich dort einfach mal vor.

Hier findest du eine Sammlung an Facebook Gruppen um mehr Leser für Blogs zu finden.

2.   Sende eine E-Mail an bestehende Kontakte

Sende eine E-Mail an deine bestehenden Kontakte aus und erzähle Ihnen von deiner neuen Webseite. Bitte diese um Feedback.

  • Was gefällt Ihnen am Besten?
  • Was würden Sie anders machen?
  • Wie gefallen Ihnen die Blogartikel?

Auch über Facebook kann man die Leute animieren sich die Webseite anzusehen. Füge deine Webseite und/oder einen spannenden Blogartikel in deine E-Mail Signatur ein. Hier eine Signatur von einem Blogger Profi und lieben Freund aus Österreich:

4

Sende eine E-Mail an alle Kontakte. Sende auch 5 Tage später erneut einen E-Mail Reminder an Personen von denen du noch keine Antwort erhalten hast.

3.   Kommentiere andere Blogartikel

Möchtest du mehr Leser für deinen Blog gewinnen, eignet sich diese Methode perfekt. Kommentiere andere Blogartikel. Kommentiere jeden Tag mindestens 5 andere Blogartikel. Wichtig ist hier sich die Artikel wirklich durchzulesen und ein sinnvolles Kommentar zu hinterlassen.

4.   Investiere 50€ in Facebook Werbung

Wir verwenden sehr gerne Facebook oder Google Werbung. Hier kann man sehr schnell Traffic generieren. Facebook verwenden wir aber am Liebsten.

Hier können wir auf der einen Seite „likes“ für deine (Unternehmens-)Facebookseite sammeln. (Auf der Facebookseite publizieren wir dann unsere Blogartikel und andere nützliche Informationen. )

Und wir können bestimmte Dienstleistungen oder Blogartikel promoten. Das funktioniert mit einem Budget von 50€ – 250€ sehr gut. 50€ Facebook Werbebudget für einen Monat reichen hier schon komplett aus. Promote dein bestes Produkt oder deinen besten Blogartikel!

Nachhaltige Erhöhung des Webseiten Traffic

Diese Methoden helfen Dir den Webseiten Traffic sehr kurzfristig in die Höhe zu katapultieren. Damit schaffst du eine Grundsichtbarkeit und der ein oder andere Besucher wird deine Webseite regelmäßig besuchen.

Führe einen Blog und stelle regelmäßig Artikel online ist einer der nachhaltigsten und kostengünstigsten Methoden die ich kenne. Später kannst du dann in Suchmaschinenoptimierung oder Content Marketing investieren.

Über den Autor

Sebastian Prohaska hilft anderen Unternehmen Kunden zu generieren. Dabei hat er sich auf die Bereiche der Suchmaschinenoptimierung, Business Blogging und Joomla fokussiert. Hier findest du seine Liste aller Google Ranking Faktoren.

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

12 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hi.

    Starker Blogartikel, vielen Dank dafür! Bei der Verlinkung auf die Facebookgruppen kommt aber was anderes: Ein Artikel über lizenzfreie Bilder.

    Könntest Du den Link nachreichen? Passende Facebook Gruppen zu finden ist gar nicht so einfach.

    Liebe Grüße aus Döbling,
    Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.