Verkaufsbezogene Ziele im Online Marketing

Als Betreiber eines Online Shops haben Sie das Ziel, Ihren Umsatz zu erhöhen. Jede Aktivität muss folglich auch von einer nachhaltigen Geschäftsentwicklung geprägt sein. Um den Erfolg Ihrer Online Tätigkeit zu bewerten, hilft Ihnen die sogenannten Conversion Rate. Im Marketing ist diese Kennzahl eine gewichtige Größe. Sie sagt aus, wie viele Besucher auf Ihrer Webseite bzw. Ihrem Online Shop tatsächlich einen Kauf online tätigen. Um die Conversion Rate berechnen zu können, brauchen Sie folglich auch die Anzahl der Besucher auf Ihrer Seite und jener Besucher, die tatsächlich einen Kauf getätigt haben. Wenn von 100 Besuchern fünf Menschen einen Umsatz geniert haben, dann liegt die Conversion Rate bei fünf Prozent. Sie werden nun vielleicht denken, dass diese Zahl niedrig erscheint. Natürlich könnte die Zahl auch höher liegen, aber um das zu erforschen, müssen Sie auch eine Analyse ihrer Besucher durchführen. Es ist wichtig zu erfahren, warum Ihre Kunden keinen Umsatz tätigen und warum Sie einen Umsatz getätigt haben. Gerade im Online Marketing ist diese Kennzahl unheimlich wichtig.

Was bedeutet die Conversion Rate für das Online Marketing eines Unternehmens

Im E-Commerce beschreibt die klassische Conversion Rate die Anzahl der durchgeführten Transaktionen. Diese müssen ins Verhältnis zu den Webseitenaufrufen gestellt werden. Doch das ist nicht zwangsläufig die einzige Möglichkeit, wie Sie im Online Marketing vorgehen müssen. Die Zielhandlung kann nämlich eine gänzlich andere sein bzw. die vorherige ergänzen. Zum Beispiel könnten Sie als Unternehmer das Ziel verfolgen, dass Sie die Downloads eines Content-Assets erhöhen. Andererseits könnte das Ziel lauten, dass Sie eine höhere CTA-Rate erreichen wollen. Darunter versteht man das Anklicken eines Calls-to-Action, was im Prinzip Kundenanfragen betrifft. Außerdem könnten die Anmeldungen zum Newsletter als Kriterium für den Erfolg einer Kampagne herangezogen werden.

Einflussfaktoren der Conversion Rate

Die Conversion Rate ist von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Es sind meist individuelle Faktoren, die in Abhängigkeit zum Gesamtziel stehen. Grundsätzlich werden die Ziele immer sehr unterschiedlich sein. Man kann jedoch aus den ausformulierten Zielen immer unterschiedliche Bereiche herausleiten. Dazu zählt zum Beispiel, dass Sie die richtige Zielgruppe ansprechen müssen. Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen zu Ihrem Newsletter anmelden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse können Sie für die Zusammenstellung einer neuen Marketing Kampagne nutzen.

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Mit Klick auf den Button stimme ich zu, die Infos und ggf. weiterführendes Material zu erhalten (mehr Infos). Meine Daten sind SSL-gesichert und ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.

0 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.