Der EOM Ehrenkodex: faires Online Marketing für alle

EOM Ehrenkodex

Mir fehlen die Worte. Das ist nicht oft der Fall und wer mich kennt, der weiß das. Aber bei diesem Blog Beitrag bin ich sehr emotional, denn es ist ein gutes Monat her, seitdem das neue EOM Redaktionsteam mit 3 Artikeln die Woche gestartet hat. Und was wir in dieser Zeit an positiver Resonanz erfahren durften ist schlicht gesagt nur eines: genial. Was ist passiert in den ersten 4 Wochen?

  • 10.000 Seitenaufrufe
  • 6.000 Besuche
  • 3.800 E-Mail Abonnenten
  • 2.700 Facebook-Fans
  • 100 Ehrenkodex Mitglieder
  • 300 UnternehmerInnen in der Web-Watch Gruppe
  • 1.800 Webinar Aufrufe (Teil vom gratis Startpaket, hol dir deinen Download hier)

Der EOM Ehrenkodex

Gemeinsam sind wir stark! Es ist mein tiefer Wunsch, immer mehr ehrlichen Marketern zu begegnen, wenn ich durch das deutschsprachige Web surfe. Dieser Blog ist eine Möglichkeit, das zu tun. Und das bringt mich auch schon zum Thema: Ivan Blatter hat in der Web-Watch Facebook Gruppe eine tolle Idee eingebracht, die wir im letzten Jahr weiter entwickeln konnten: den EOM Ehrenkodex.

In der Facebook-Umfrage haben sich viele daran beteiligt, was und wie so ein Ehrenkodex aussehen könnte. Aktuell gibt es folgende Punkte, die in Zukunft dazugehören könnten:

  1. Ich lebe, was ich lehre.
  2. Qualität vor Umsatz. Umsatz durch Qualität.
  3. Wenn ich Content verspreche (Werbung), liefere ich diesen auch.
  4. Ich verkaufe nur, was ich auch selbst kaufen würde.
  5. Ich erschaffe, anstatt zu kopieren.
  6. Ich handle im Interesse des Kunden.
  7. Ich gebe stets mein Bestes.

Das kann der Ehrenkodex bewirken

Die Idee dahinter ist, dass sich Internet Marketer freiwillig zu dem Ehrenkodex bekennen und darauf z.B. mit einem Siegel auf ihrer Website aufmerksam machen. Zudem nehme ich sie – natürlich kostenfrei – in eine Liste auf, die alle partizipierenden UnternehmerInnen aufführt. Damit das jedoch nicht nur „leere Versprechen“ sind überprüfen sich alle teilnehmenden Marketer gegenseitig darauf, ob die anderen TeilnehmerInnen sich auch wirklich an den Kodex halten.
Dadurch wird ein sich selbst regulierendes System geschaffen, das die Qualität am Markt ebenso wie die Transparenz deutlich anhebt und gleichzeitig sehr fair ist. Niemand wird gezwungen mitzumachen, aber wenn wir mit dem Ehrenkodex eine gewisse Bekanntheit erreichen birgt das eine wichtige Motivation für bekannte und auch neue Online Marketer, sich ebenfalls diesen Werten zu verschreiben.

Damit haben alle Vorteile:

  • die Kunden, die sich auf gute Qualität vertrauen können
  • die Unternehmer, die dadurch mehr verkaufen werden
  • die Mitbewerber, die einen fairen Wettbewerb fördern

Ich hoffe wirklich darauf, dass der Ehrenkodex auch dir als eine sinnvolle Möglichkeit erscheint, den aktuell doch sehr verwirrenden Markt transparenter zu machen. Natürlich ist mir auch bewusst, dass damit auch weiterhin schwarze Schafe ihre reißerischen Hardselling Methoden nutzen werden können. Jedoch wird es immer schwieriger, je mehr Marketer bei unserer Bewegung dabei sind – langfristig stellt es also durchaus einen positiven Mehrwert dar. Und es ist immerhin ein Anfang, der etwas nachhaltig verändern und bewirken kann!

Du willst mitmachen?

Wenn du die Idee unterstützt und auch dabei sein willst, dann informiere dich bitte hier unter dem Punkt „Mitmachen“. Wir freuen uns auf dich!

ben-ahlfeldÜber den Autor: Mag. Benedikt Ahlfeld

Jahrgang 1987, ist Gründer und Herausgeber von EhrlichesOnlineMarketing.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er aktiv im Online Marketing. Als Trainer liegt sein Kerngeschäft mit der Firma ZHI Consulting GmbH in der Persönlichkeitsentwicklung. Sein Background basiert auf einem BWL Studium mit Schwerpunkt KMU Management und er ist staatlich geprüfter Unternehmensberater.

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.