Wie Du Leads in Kunden verwandelst

leads

Es ist eine Aufgabe, Leads zu generieren.

Es ist eine weitere Verantwortung, diese Leads in Kunden zu verwandeln.

Was sind also die wichtigsten Schritte, um deine Leads bzw. Interessenten in glückliche Kunden zu verwandeln & gleichzeitig deine Ziele zu erreichen?

  • Follow-Up

Ein Lead ist nur so gut, wie dein Dranbleiben & stetiges Bemühen.

Was bringt es dir, wenn du die Kontaktinformationen einer Person erhalten hast, sie aber wortwörtlich virtuell verstauben lässt und nichts damit anfängst?

Absolut nichts und es resultiert sicherlich nicht in einen Verkauf.

Die nächsten Schritte hängen sehr stark davon ab, ob es sich um einen warmen oder kalten Lead handelt. Bedeutet, wie viel vertrauen zwischen euch besteht, wie sein allgemeines Wohlbefinden ist und was du dazu beigetragen hast.

Bei einem kalten Lead musst du es natürlich etwas langsamer angehen, um Vertrauen und Übereinstimmung aufzubauen, bevor du zum tatsächlichen Verkauf übergehst.

  • Vertrauen aufbauen

Wie oft hast du bereits etwas gekauft – ein Produkt oder eine Dienstleistung – von jemandem, der dir überhaupt nicht vertraut war oder dem du nicht vertraut hast?

Wahrscheinlich nicht oft und das auch aus einem guten Grund! Vertrauen ist beim Verkauf etwas grundlegendes und natürlich kannst du ohne dies keinen Interessenten in einen Kunden verwandeln.

Der Aufbau von Vertrauen mit deinen Leads glättet und öffnet den Weg für einen einfacheren Verkauf am Ende der Straße und dies resultiert in eine größere Chance für einen Wiederholungskauf und damit das lebenslange Einkommens-Potential.

Der Aufbau einer Beziehung vereinfacht es, uns von unserem Geld mit guten Gewissen zu trennen.

  • Nach dem Verkauf fragen

Der letzte Teil, um einen Lead in einen Kunden zu verwandeln ist, diesen ganz einfach danach zu fragen!

Es klingt sehr einfach, natürlich, aber dies ist der Teil des Verkaufs, mit dem die meisten Menschen Probleme haben.

Sie geben keinen Call-To-Action.

Es ist, als seien wir dazu programmiert geworden uns zu schämen, wenn wir nach Geld fragen! Und das ist Unsinn, wenn du dies direkt offenlegst & weißt, dass du Mehrwert bietest.

Du hast ein Business, um Geld zu verdienen und Menschen werden dir ihr Geld kaum freiwillig überreichen. Du musst also danach fragen & deine Produkte mit Selbstvertrauen und Überzeugung anbieten und verkaufen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Verwandlung von einem Lead in einen Kunden & weiteren Verkäufen nicht so schwer ist, wie es scheint.

Ein gutes Produkt oder eine Dienstleistung, an die du glaubst, ist von höchstem Wert. Wenn du daran glaubst, dann wird es umso einfacher, viel Geld im Austausch zu erhalten.

Geh‘ also hinaus und hole dir diese Leads, bleibe am Ball, baue Vertrauen mit den individuellen Menschen auf und schließe den Verkauf ab!

DER SALES-FUNNEL UND WARUM ER SO WICHTIG IST BEI DER GENERIERUNG VON LEADS

Dein Geschäft ist dir wichtig, das versteht sich von selbst.

Es ermöglicht dir etwas zu erschaffen, gleichzeitig unzähligen Menschen zu helfen und deine Kreativität zu entfalten.

Darüber hinaus verleiht es dir stolzes Besitztum und schenkt dir Freiheiten.

Doch am wichtigsten ist dir die Mittel zu liefern, dass du ein Dach über dem Kopf, Essen auf dem Tisch und Geld auf deinem Bankkonto hast.

Weil dein Business so wichtig für dich ist, ist es sogar noch wichtiger zu verstehen, wie ein Sales-Funnel (Verkaufstrichter) funktioniert.

Ebenso wichtig ist es zu wissen, warum Sale-Funnels so wichtig bei der Generierung von Leads sind und dies zu anschließenden Käufen führen kann.

Ein Unternehmen basiert auf dem Gedanken des Gewinns. Dieser Gewinn stammt aus dem Geld, das Individuen beim Kauf deines Produktes oder deiner Dienstleistung bezahlen.

Der Sales-Funnel, selbst wenn du dir dessen nicht bewusst bist, ist wahrscheinlich eines der wichtigsten Elemente deines Businesses. Es ist ebenso wichtig, wie das Produkt oder den Service den du anbietest, deren Preise und Qualität in Bezug zu anderen Produkten und Dienstleistungen auf dem Markt, etc (wenn nicht sogar viel, viel wichtiger).

Der Aufbau deines Sales-Funnels entscheidet, wie viele Leads aus einer gegebenen Aktion erzielt werden. Er bestimmt ebenso, wie viele dieser Leads sich in künftige Verkäufe verwandeln. Auch entscheidet er, wie viele dieser Kunden noch mehr von dir kaufen.

Bei jedem Schritt dieses Prozesses bleibt eine gewisse Anzahl der Gruppe zurück und landet nicht bei dem nächsten Schritt, daher nennt man dies einen „Trichter“.

Diese Reduzierung der Anzahl ist der Punkt, an dem der “Verkaufstrichter” herangezogen wird. Es ist eine visuelle Repräsentierung der Trennung, die während jeder Aktion stattfindet. Das Verengen des Tunnels repräsentiert die sich reduzierende Prozentzahl an Leads, die sich in Kunden verwandeln.

Ganz offensichtlich ist unser Ziel als Geschäftseigentümer, die oben erwähnte Reduktion so niedrig wie möglich zu halten. Je mehr Menschen du in jeder Stufe deines Verkaufstrichters überzeugen kannst, desto höher ist die Anzahl an Kunden im unteren Teil des Trichters.

Es versteht sich, dass, je höher die Anzahl an Kunden am Boden des Funnels ist, umso mehr Verkäufe resultieren aus den Werbeaufwendungen.

Natürlich, Verkäufe entsprechen Gewinn – deshalb sollte das Halten dieser Nummer das höchste Ziel eines jeden Geschäftseigentümers sein.

rigo-dadeÜber den Autor: Rigo Dade

Rigo ist 24 Jahre alt und seit 2 Jahren als Online-Marketer tätig. Sein erstes Unternehmen gründete er im Alter von 20 Jahren und auch bereits davor baute er sich seine ersten finanziellen Grundlagen im Internet auf, so dass dieser Bereich kein Neuland für ihn war. Unter vielen Bereichen und Aspekten seinerseits liegt ihm der des Sales-Funnel in besonderem Ausmaß. In seinem Fokus liegen dynamische Marketing-Strategien, die jeden Interessenten und Kunden individuell ansprechen. www.rigodade.com

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.