Webinare oder VSL? Was konvertiert besser und wieso?

img_3457

In diesem Artikel wirst Du erfahren, welches Verkaufsmedium die beste Wahl ist und warum Du zur Vermarktung Deiner eigenen Online-Kurse genau dieses nutzen solltest.

Dabei werde ich auf beide Varianten im einzelnen näher eingehen.

Was ist ein VSL?

Ein VSL bedeutet Video Sales Letter und ist zu deutsch ein klassisches Verkaufsvideo.
Es basiert darauf, dass Du ein Video erstellst, mit einer Länge von etwa 10-30 Minuten und darin sprichst Du sofort ein konkretes Problem Deiner Zielgruppe an und gibst ihnen sofort einige hilfreiche Tipps dazu.

Wie erstelle ich einen VSL?

Für einen VSL benötigst Du gar nicht so viel.
Die klassische Variante ist es, das Du ein Programm wie PowerPoint oder Keynote verwendest, um eine Präsentation zu erstellen.

Diese Präsentation sollte am besten eine Geschichte von Dir selbst oder einer anderen Person wiederspiegeln, in der Du erzählst, wie diese Person das jeweilige Problem, welches Deine Zielgruppe im Moment hat, ebenfalls hatte und es geschafft hat, dieses wieder zu lösen.

Wie ist die Vorgehensweise eines VSL?

Du versuchst sofort den (neuen) Webseitenbesucher dazu zu bringen, Dein Video anzusehen und direkt am Ende des VSL`s Dein Produkt ihm anzubieten.

Gibt es eine bestimmte Preis-Gruppe die für VSL geeignet sind?

VSL sind erfahrungsgemäß am besten geeignet für Preise zwischen 1 bis maximal 199€.
Alles was darüber geht, ist bei der Kaltaquise zu schwer sofort profitabel zu bekommen.

Meine Empfehlung ist, wenn Du sofort via VSL verkaufen möchtest, dann solltest Du zu Beginn maximal ein 97€ Produkt anbieten.

Was ist ein Webinar?

Webinare sind der neue Hype im Online-Marketing.
Ein Webinar ist sozusagen ein Seminar direkt über das Internet.

Du kannst Webinare live, sowie automatisiert abhalten.

Welche Webinar-Anbieter gibt es?

Es gibt mittlerweile ziemlich viele Anbieter, die es Dir ermöglichen kostengünstig eigene Webinare anbieten zu können. Ich möchte Dir dabei die Wahl des besten Anbieters erleichtern und kann Dir deshalb erfahrungsgemäß den deutschen Anbieter „Webinaris“ empfehlen, sowie den amerikanischen „EverWebinar„.

Beide haben sich darauf spezialisiert ein System zu schaffen, indem Du kostengünstig eigene automatisierte Webinare anbieten kannst.

Wie werden Webinare erstellt und warum solltest Du Webinare einsetzen?

Webinare werden im Grunde genauso erstellt, wie auch ein einfacher VSL.
Das einzige Programm das Du zwingend benötigst, ist PowerPoint oder Keynote.

Bei einem Webinar suchst Du Dir ganz gezielt 3-4 spannende Themen raus, die für Deine Zielgruppe äußerst Relevant sind und gleichzeitig einige Probleme löst.

Die Vorteile von eigenen Webinaren?

  • Du positionierst Dich während des Vortrags zu einer Autorität & Experten in Deiner Branche
  • Du gibst wertvollen Inhalt 30-50 Minuten lange
  • Du baust viel Vertrauen zu Deinen Zuhören auf
  • Du kannst am Ende des Vortrags Dein Produkt verkaufen, ohne das Deine Zuschauer es aktiv als Werbung wahrnehmen
  • Du kannst ganze massen an Teilnehmer auf einmal bedienen, anstatt jedem einzeln erklären zu müssen

Der wertvollste Punkt ist tatsächlich der, das Du bei einem Webinar beispielsweise 100 Leute gleichzeitig Deine Botschaft weitervermitteln kannst und diesen ein Angebot präsentieren kannst.

Mein persönliches Feedback:

Wir selbst bauen unsere Online-Businesse immer mehr auf automatisierte Webinare aus. Der Grund liegt darin, da Webinare die beste Variante ist, am leichtesten hochpreisige Produkte zu verkaufen zwischen 100-999€.

Wenn Du selbst Webinare in Deinem Business anwendest, wirst Du selbst spürbar Deinen Online-Umsatz erhöhen.

ben-ahlfeldÜber den Autor:
Tobi Förster ist Internet-Unternehmer und hat vor 2 Jahren, seine Leidenschaft im Internet-Marketing gefunden. Er arbeitet gerne in Joint-Venture Partnerschaften und ist in den Märkten, Gesundheits-, Business-, Persönlichkeits-/NLP und Dating-Markt tätig und vertreibt dort hochwertige Produkte in Form von eBooks, Videokurse und Mitgliedschaften an deren Zielgruppen.

Wobei er als Internet-Marketer Allrounder gilt, liegt ganz konkret seine speziellen Marketing-Kernpunkte in den Bereichen: PPC, Leadgenerierung sowie E-Mail Marketing und Conversionoptimierung.

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

0 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Tobi,

    ich denke, bei beiden Verkaufstechniken handelt es sich um Verkaufsprozesse, die wirklich SEHR effektiv sind, um viele Menschen als potentielle Kunden zu gewinnen. Zumal man bei Webinaren die Möglichkeit hat, das eigene Produkt näher zu beleuchten und offene Fragen zu klären.

    Gruß,
    Jaser

  2. Hallo,

    „automatisierte Webinare“ erinnert mich an eine fruchtbare Wüste oder einen schwarzen Schimmel. In meinen Augen ist das Betrug am Teilnehmer.

    Ein Webinar zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass es interaktiv ist und eine gleichzeitige Kommunikation zwischen Vortragenden und Teilnehmer ermöglicht. Wie ein richtiges Seminar, mit dem einzigen Unterschied, das es übers Internet übertragen wird. Und zwar live!

    Wenn ein Webinar nicht live ist, soll es der Veranstalter auch ehrlicherweise als webcast kennzeichnen und nicht versuchen, es den Teilnehmern fälschlicherweise als Webinar unterzujubeln. Wir hatten eine umfangreiche Diskussion in unserer Gruppe mit dem Ergebnis, dass im Allgemeinen automatisierte Webinare als unehrliches Marketing empfunden und abgelehnt werden, sofern nicht vorher ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass es sich nicht um ein webinar, sondern um einen webcast handelt.

    Ich halte es daher nicht für zielführend, ausgerechnet automatisierte Webinare zu empfehlen. Ich persönlich (aber nicht nur ich alleine), melde mich sogar von dem newsletter der Person ab, die versucht mich derartig zu täuschen.

    Gruß

    Volker

    PS: „Online-Businesse“ tut richtig weh. Die Mehrzahl von business lautet businesses

    PPS: Ich wundere mich schon, dass solche obskuren und unehrlichen Tipps zur Täuschung der Teilnehmer ausgerechnet auf Ehrliches Online Marketing veröffentlich werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.