Return on Investment bei SEO

IMG_0454

Der Zeitpunkt des Return on Investment kann bei Suchmaschinenoptimierung ein wenig auf sich warten lassen. Wir werden diese Marketingausgabe einmal analysieren.

Suchmaschinenoptimierung ist eine der nachhaltigsten Marketinginvestitionen, die ein Unternehmen machen kann. Von richtiger Suchmaschinenoptimierung profitiert das Unternehmen meist Jahre lang.

Mit welchen Kosten und Zeiträumen ist bei Suchmaschinenoptimierung zu rechnen?

Besprechen wir einmal, was denn der Return of Investment überhaupt ist.  Wenn du das bereits weißt, dann kannst du diesen Teil gerne überspringen. Der Return on Investment ist alle Ausgaben + Einnahmen dadurch. Wenn ich 100 € investiere und ich verdiene damit messbar 120 €, dann habe ich grundsätzlich einen Return of Investment.

Return of Investment bei SEO – Zeiträume und Budget

Ein vernünftiger Beobachtungszeitraum, um den Erfolg einer Suchmaschinen Optimierung messen zu können, liegt zwischen 9 und 18 Monaten. Ich spreche hier davon, ein Fazit zu ziehen. Die Zahlen darf man sich natürlich schon vorher regelmäßig ansehen. Aber über Erfolg oder Misserfolg sollte man unter 9 Monaten nicht urteilen.

Wie viel Budget braucht man nun für Suchmaschinenoptimierung? Das ist eine nicht ganz klar beantwortbare Frage. Aber warum nicht?

Suchmaschinenoptimierung arbeitet mit Verdrängung. Es gibt immer nur einen Platz 1. Möchtest du Platz 1 werden, musst du den aktuellen Platz 1 verdrängen. Ist die aktuelle Webseite, die auf Platz 1 gelistet wird, eine sehr wertige & erfolgreiche Webseite, dann wird die Verdrängung schwierig werden. Hier müsste man sich sogar vorher die Aufwand/Chancen/Nutzen-Frage stellen.

Der Aufwand richtet sich also nach dem Mitbewerb im Web. In Österreich ist der Mitbewerb noch ziemlich gering. Wenige Unternehmen vertrauen auf Suchmaschinenoptimierung und investieren regelmäßig in diesen Bereich. Manche Bereiche können so mit sehr wenig Aufwand gute Ergebnisse erzielen. Aber was ist nun ein sinnvoller Aufwand?

SEO Aufwand/Kosten

Unserer Erfahrung nach macht es Sinn, zwischen 5 und 30 Stunden pro Monat in Suchmaschinenoptimierung zu investieren. Ich gehe an dieser Stelle aber nicht bewusst darauf ein, was alles zu Suchmaschinenoptimierung zählt und was nicht. Für mich persönlich zählen alle Content orientierten Aktionen dazu. (z. B.: Blogging, Infografiken, Podcasts, Interviews, SEO Seiten, …)

Der marktübliche Stundensatz einer SEO-Agentur liegt zwischen 90 € – 180 € pro Stunde. (Unter 90 € würde ich mir Gedanken machen, ob ich vor einem Profi sitze)

Bei 5 Stunden im Monat, zu 100 % outgesourct, und einem Stundensatz von 100 € solltest du somit 500 € Budget/Monat einkalkulieren.  (Bei 30 Stunden -> 3.000 €/Monat utopisch? Keinesfalls!)

Unser größter Kunde hat ein 7-köpfiges Online Marketing Team. Das alleine verschlingt geschätzte 30.000 € pro Monat an Personalkosten. Aber was glaubst du, kostet ein Zeitungsinserat, ein Radiospot oder, oder, oder…

Natürlich sind 500 €/Monat für ein junges Start-Up-Unternehmen ohne Budget nicht leistbar. Aber Radiowerbung auch nicht.

SEO ROI – die große Abrechnung

Nehmen wir nun ein Unternehmen her, das 1000 €/Monat, in einem Bereich mit mittelmäßig starkem SEO Mitbewerb, in SEO investiert. Gehen wir von 12 Monaten Beobachtung aus.

Das Unternehmen investiert also 12.000 € im Jahr. Wie viele Kunden müsstest du für dein Unternehmen gewinnen, oder wie viele Produkte müsstest du zusätzlich verkaufen, um 12.000 € Ausgaben decken zu können? In unserem Beispiel verdient er nur 8.000 € dadurch.

Diese Rechnung wird dich deprimieren, weil sie nicht richtig ist. SEO Maßnahmen wirken nämlich Monate bis Jahre nach. Die Beobachtung auf 1 Jahr ist einfach falsch. Zurück zu unserem Beispiel:
Im zweiten Jahr investiert dieses Unternehmen 0 € in SEO. Aber die neue Kundenanfragenrate und Sichtbarkeit bleibt aufrecht und sinkt nur langsam. Bei 8.000 € im Vorjahr wird das zweite Jahr 7.000 € generieren. Im dritten Jahr wahrscheinlich 6.000 € usw. (diese Zahlen sind geschätzt und können je nach Branche stark variieren).

Das Unternehmen hat also folgende Einnahmen und Ausgaben:

– 12.000 € Investition 1. Jahr

+ 8.000 € Einnahmen im 1. Jahr

+ 7.000 € Einnahmen im 2. Jahr

+ 6.000 € Einnahmen im 3. Jahr

Summe: 9.000 € Gewinn (Beobachtung auf 3 Jahre)

Mein persönlicher Rat bei SEO für Unternehmen

Möchtest du in Marketingmaßnahmen investieren, dann investiere in Suchmaschinenoptimierung. Ich kenne kaum Aktionen, die so nachhaltig einen so großen Nutzen für dein Unternehmen bringen werden. Dabei ist es unabhängig davon, ob du im Bereich Online Marketing schon Aktionen umgesetzt hast oder noch nie etwas in diesem Bereich getan hast.

sebastian-prohaskaÜber den Autor: Sebastian Prohaska

Sebastian ist Gründer der Firma ithelps.at aus Wien, liebt SEO, Gewichtheben und liest one-book-a-week

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

3 Kommentare, sei der nächste!

  1. Lieber Sebastian,

    vielen Dank für den Artikel. Endlich sagt es einmal einer klar: SEO ist eine mittel- bis langfristige Maßnahme. Nichts um von heute auf morgen Tausende Besucher auf die Webseite zu bekommen.

    Ich habe meinen Blog auch lange vernachlässigt, bis ich nach einem Jahr feststellen musste, dass darüber Traffic kommt. Nicht viel weil nicht gut suchmaschinenoptimiert, aber doch.

    Aus diesem Grund werde ich mich jetzt wieder verstärkt um Content Produktion kümmern. Es zahlt sich ja offenbar aus.

    Liebe Grüße,
    Franz

    P.S.: Ist es Absicht dass Du ROI in diesem Artikel falsch geschrieben hast? Of Investment, statt on Investment?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.