Instragram: 4 Tipps wie Du Deine ersten 5.000 Follower bekommst

Du wüsstest gerne, wie Du in kürzester Zeit Deine ersten 5000 Follower auf Instagram aufbauen kannst und das mit Leichtigkeit und Spass?

In diesem Gastartikel ziehe ich blank. Ich zeige Dir mit 100% Transparenz wie ich 15.000 Follower generiert habe und so zu einem der größten deutschen Instagram-Kanäle für Persönlichkeitsentwicklung geworden bin.

Nimm einen Einblick hinter die Kulissen und erfahre wie Instagram dazu beigetragen hat, dass ich nach nur einem Jahr bloggen bereits knapp 100.000 Leser mit AlphaInside.de erreichen konnte. 

1. Die Macht von Instagram

Kein Marketingkanal bringt Dir einen Nutzen, wenn Du dessen Traffic nicht für Dich nutzt.

Was soll das bedeuten? Wenn Du 100.000 Follower auf Deinem Instagram Account generiert hast, aber keine Taktik nutzt, um Diese zu Lesern Deines Blogs oder als Traffic auf Deine Nieschenseite zu schicken, verschwendest Du Deine Macht.

Klingt eigentlich ganz logisch oder? Dennoch bauen die meisten ihre Marketingkanäle aus und konzentrieren sich nur auf möglichst viele Follower.

Verstehe mich nicht falsch. Für Deine Brand ist ein großer Social Media Auftritt natürlich super, aber das eigentliche Ziel der ganzen Arbeit geht doch viel tiefer.

Die Beschreibung Deiner Seite, oder auch Bio genannt, bietet Dir nur eine sehr begrenzte Anzahl an Wörtern, um potentielle Follower zu überzeugen.

Genauer genommen musst Du die Leute laut Studien innerhalb von 2 Sekunden mit Deiner Beschreibung und Deinen Fotos überzeugen.

Was sollte also in den drei Zeilen, die Dir zur Verfügung stehen, drinnen stehen?

Kommuniziere deutlich, wer Du bist und was Du machst. Im Idealfall bekommst Du diese Aussage bereits in Deine Subheadline hinein, welche auch in Listen direkt unter Deinem Profilnamen angezeigt wird.

Die Beschreibung nutzt Du dann, um neue und bestehende Follower direkt in Deinen Funnel zu ziehen. Biete Ihnen ein Freebie an, als Anreiz auf den einzig erstellbaren Link in Deinem Instagram Account zu klicken.

Hier hinter sollte sich dann Deine Nischenseite, Dein Blog oder im Idealfall eine Opt-In Seite für Deinen Newsletter verbergen.

Denn im Marketing geht es letzten Endes um Beziehungen. Es geht um Vertrauen und dieses baust Du am einfachsten durch eine langfristige Beziehung zu Deinen Nutzern auf, indem Du regelmäßig per Newsletter mit ihnen in Kontakt trittst.

2. Ohne Strategie geht nichts

Handeln ist wichtig. Sehr sogar, denn ohne Handlung passiert nichts. Jedoch ist Handeln ohne Sinn beziehungsweise Strategie nur wenig zielführend.

Wir brauchen also eine Strategie für unseren Content. Diese Strategie setzt sich ganz leicht zusammen. Frage Dich einfach, welchen Content Deine Community erwartet.

Was möchte Deine Community? Für Was interessiert sich Deine Zielgruppe?

Hast Du diese Informationen geklärt und definiert, kannst Du auf dieser Basis Content erstellen. Erstelle Bilder, Zitate und Videos um Dein Thema herum und teile es mit Deinen Followern.

Doch relevanter Content alleine wird Deine Community noch nicht aktivieren. Du konditionierst Deine Follower mit der Zeit. Sie erwarten regelmäßig Content und es verwirrt sie, wenn diese Serie unterbrochen wird. Achte also darauf regelmäßig in gleichen Abständen zu posten.

3. Wie sieht der perfekte Post aus?

Die Anatomie eines perfekten Posts lässt sich natürlich nicht verallgemeinern. Je nach Thema und Zielgruppe wird es dort Unterschiede geben.

Was aber auf Instagram bei jedem Thema gleich ist, ist folgendes: Instagram lebt vom Visuellen. Instagram Nutzer wollen schöne und anschauliche Bilder und Videos.

Das Wichtigste für einen erfolgreichen Post ist somit das Visuelle. Farben die miteinander harmonieren und ein schönes Design sind das A und O.

Um Deine Nutzer aber wirklich zur Interaktion zu bringen, braucht es auch auf Instagram eine Call-to-Action.

Nutze die Beschreibung Deines Posts, um Deine Follower zu motivieren. Sage ihnen, was sie tun sollen.

„Like diesen Post, wenn Du der gleichen Meinung bist!“

„Gehe jetzt auf www.Beispiel.de, um den neuen Artikel zu lesen!“

„Sichere Dir jetzt Dein kostenloses Geschenk in der Bio!“

Denke an Deinen Funnel und Deine Strategie. Was möchtest Du, dass der Nutzer tut?

4. So bekommst Du Deine ersten 5000 Follower

Du weisst welche Kraft hinter Instagram steht. Du hast Deine Strategie und weisst jetzt, wie Du Deine Posts möglichst erfolgreich aufbauen kannst.

Wie kommst Du aber jetzt an Deine Follower?

Hashtags

Für eine große Reichweite sind, anders als auf anderen Social Media Kanälen, Hashtags das Wichtigste überhaupt. Sie liefern die Reichweite und ermöglichen Dir vielen potentiellen Followern Deine Posts zu zeigen.

Hierbei ist es wichtig, darauf zu achten, welche Hashtags denn von Deiner Zielgruppe genutzt werden. Dafür kannst Du Dich an Deiner Konkurrenz orientieren und Deinen verstand spielen lassen.

Eine gesunde Mischung aus populären- und Nischen-Hashtags ist dabei ideal. Beliebte Hashtags bieten Dir zwar eine große Reichweite, Deine Posts fallen im Stream allerdings schnell nach unten. Auf der anderen Seite bist Du unter Nischen-Hashtags lange sichtbar, aber erreichst nicht so viele Nutzer.

Kleiner Tipp für die Platzierung der Hashtags. Poste sie nicht wie die meisten Instagramer in die Beschreibung Deines Posts, sondern direkt in die Kommentare. Du erscheinst trotzdem unter den Hashtags und sie überfluten nicht Deine Beschreibung. 

Shoutouts

Vernetze Dich mit anderen Accounts in Deinem Bereich. Das Ganze nennt sich Shoutouts. Hier kannst Du Dir entweder Shoutouts bei viel größeren Kanälen kaufen oder ein Shoutout mit jemandem tauschen.

Derjenige postet dann Bilder von Dir und macht auf Dich aufmerksam und Du gibt ihm dafür Geld oder machst das gleiche. Dadurch fällt Dein Profil vielen potentiellen Nutzern auf einmal auf.

Mache also eine einfache Recherche über Hashtags und die Suchfunktion, um ähnliche Profile zu finden und frage diese an. Überlege Dir, wie Du den anderen Mehrwert liefern kannst und es wird funktionieren.

Also worauf wartest Du noch? Es ist ganz simpel. Du kannst Instagram mit Hilfe dieser Tipps und Tricks schnell zu einem starken Marketingkanal für Dich ausbauen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei!

Über den Autor:

Daniel Zajonz hat als einer der ersten 20 in Deutschland seinen Bachelor of Science in E-Commerce abgeschlossen. Er lernte unter anderem über ein Jahr in der größten Conversion Agentur Deutschlands. Er berät Firmen in Deutschland und der Schweiz und führt nebenbei ein Online Unternehmen. Auf seinem Blog Alpha Inside schreibt er regelmäßig über Persönlichkeitsentwicklung und wie Du die beste Version Deiner selbst leben kannst. Dort konnte er bereits 100.000 Leser und über 15.000 Instagram Abonnenten erreichen.

Du kannst ihn hier kontaktieren: DanielZajonz.com
Seinen Blog Alpha Inside findest Du hier: http://www.alphainside.de

GRATIS Online-Vortrag verrät:

“Wie Top-Coaches monatlich € 9.712,50- verdienen“

  • 4 Insider-Strategien für sofort mehr Umsatz 
  • Wie sich der Milliarden Markt Coaching und Beratung entwickelt
  • Was du wirklich verdienen kannst 
  • Der entscheidende Wettbewerbsvorteil: wie du deinen Profit weiter steigern kannst
  • Welche 6 Fehler du unbedingt vermeiden musst 
  • Die 3 größten Hürden im Online Marketing und wie du sie vermeidest. Damit sparst du viel Zeit und bares Geld.
  • BONUS-Überraschung: am Ende des Vortrags erwartet dich ein ganz besonderer Bonus (der eigentlich unbezahlbar ist)

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

0 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.