Instagram – So wird aus einem Flop-Account ein Top-Account

Instagram - Account ein Top-Account

Bist du auf Instagram aktiv und möchtest du aus deinem Account mehr machen? Überlegst du deine Social-Media-Aktivitäten auf Instagram auszuweiten. Ein neuer Account auf Instagram und Co. ist schnell eröffnet. Doch schaffst du es nicht, mit deinen Posts immer wieder neue Follower zu finden, ist er schneller tot, als du glaubst. Gerade auf Instagram ist es wichtig, aktiv zu sein und deine Follower bei Laune zu halten.

  • Der erste Eindruck zählt – So wie auch im echten Leben zählt bei deinem Online-Auftritt der erste Eindruck. Aus diesem Grund solltest du dein Profil nicht unbedacht ausfüllen. Nimm dir ein wenig Zeit und überleg dir, wie du bereits durch dein Profil auf dich aufmerksam machen kannst und Lust auf mehr erweckst. Stell dich und deine Marke vor und mach klar, was deine Follower in deinem Account erwartet.
  • Zeig wer du bist – Einem Account ohne Profilbild wird kaum Beachtung geschenkt. Überleg dir, welches Bild gut zu dir passt und welches Bild dein Business am besten unterstützt. Du kannst mit Symbolen, deinem Logo oder einem Bild von dir arbeiten. Es ist allerdings wichtig, dass dein Profilbild zu dir passt und mit dir in Verbindung gebracht wird.
  • Filtern ja, aber richtig – Bei der Wahl des Filters hast du verschiedene Möglichkeiten. Verschaff dir einen Überblick über das Filterangebot und überleg dir, welcher dich und dein Business am besten unterstützt. Durch den Filter erhält dein Account einen einheitlichen Look und du erhöhst den Wiedererkennungswert bei deinen Followern.
  • Greif tief in die Farbpalette – Um deinen Online- und Offline-Auftritt in einem einheitlichen Bild darstellen zu lassen, solltest du in beiden Bereichen auf die gleiche Farbpalette zurückgreifen. Die Farben sollten auf jedem Fall zu deinem Business passen und auch in deinen Bildern immer wieder aufgegriffen werden.
  • Lebe deine Corporate identity auch online – Ziel deines Instagram-Accounts ist es natürlich, mehr Besucher auf deine Website zu locken. Daher ist es wichtig, dass sich deine Instagram-Follower auch auf deiner Homepage wiederfinden. Arbeite daher in beiden Medien mit denselben Schriftarten und –größen und vermittle in deiner gesamten Kommunikation eine Einheit.
  • Probier dich aus – Gerade Accounts wie auf Instagram sind eine gute Möglichkeit, um neue Dinge auszuprobieren. Arbeite mit knackigen Bildtexten und verleih deinen Bildern durch Wörter noch mehr Ausdruckskraft. Dabei ist weniger oft mehr. Versuch nicht krampfhaft die maximal mögliche Zeichenanzahl von 2.200 Zeichen zu nutzen, sondern versuch deine Follower durch kurze, aber aussagekräftige Statements zu fangen.
  • #TopAccount – Mach Hashtags zu deiner Geheimwaffe. Sie sind dein wichtigstes Hilfsmittel, um auf Instagram gefunden zu werden. Verwende immer wiederkehrende Hashtags, die dich mit deiner Marke, deinem Business oder deiner Website in Verbindung bringen und lass dich so bewusst finden. Bei der Wahl von Hashtags ist es wichtig, keine Massen-Hashtags zu wählen. Versuch stattdessen bewusst Hashtags zu definieren, die dich und dein Business unterstützen.
  • Lass deine Bilder für dich sprechen – Bilder mit echten Menschen und Tieren ziehen viel mehr Aufmerksamkeit auf sich, als gefakte Bilder. Spiel daher bewusst mit echten Emotionen und lass diese Emotionen in deinen Bildern so selbst zu Wort kommen.
  • Verschaffe Anreize – Biete deinen Followern einen Mehrwert und kurble so deinen Account an. Gerade Gewinnspiele oder Wettbewerbe sind eine gute Möglichkeit, um Aufmerksamkeit zu erhöhen und dir eine loyale Fangemeinde aufzubauen. So werden deine Fans für ihre Treue belohnt und bekommen eine Anerkennung für ihre Loyalität.
  • Bleib up-to-date – Instagram lebt von aktuellen Informationen. Langweilige deine Community nicht mit altem Content, sondern erfrische sie mit aktuellen Bildern und Notes. Halte sie über dich und dein Business auf dem Laufenden und füttere sie immer wieder mit aktuellen News.
  • Vernetze dich – Nutz die Kraft von Netzwerken und such dir auf Instagram andere Marken, die zu dir passen für eine Kooperation. Erstellt einen gemeinsamen Content und profitiert so voneinander. So hast du die Möglichkeit, auch von den Followern der anderen Accounts mitzunaschen und neue Follower für dich zu gewinnen.
  • Mehr als Fotos – Instagram bietet dir nicht nur das Feature, deine Fotos hochzuladen, sondern auch mit Videos zu arbeiten. Gerade bei Videos ist es wichtig, ein ansprechendes Vorschaubild zu wählen und dadurch Lust auf mehr zu machen. Verkörpere auch auf deinen Videos einen einheitlichen Look. Nur so kannst du deine Story glaubhaft wiedergeben.
  • Sei aktiv – Allein durch das Hochladen von Bildern wirst du kein erfolgreicher Influencer auf Instagram werden. Trete mit deinen Followern in Kontakt und reagier rasch auf ihre Kommentare. Antworte auf Fragen oder stell eine Frage, um eine Diskussion zu starten. Kommentier selbst Fotos auf anderen Accounts und mach so auf dich aufmerksam. Nur durch eine aktive Interaktion mit deinen Followern kannst du eine echte Bindung aufbauen.
  • Miste aus – Nicht die Anzahl von Followern, sondern die Anzahl von aktiven Followern ist wichtig, um deine Ranking zu verbessern. Der Erfolg auf Instagram ist stark an Algorithmen gebunden und tote Follower oder Fake-Accounts können dir mehr schaden, als nutzen. Blockieren oder löschen ist nichts Schlimmes. Im Gegenteil, es kann dir sogar zu einem Push verhelfen.

Fazit

Um erfolgreich im Online-Business zu sein, führt kein Weg mehr an Instagram vorbei. Doch dabei sein ist nicht alles. Hast du dich dazu entschlossen einen Instagram-Account anzulegen, ist es wichtig, diesen auch aktiv zu führen. Ein Account lebt nicht von alleine, sondern bedarf laufender Pflege und Aufmerksamkeit. Nutze deinen Instagram-Account als Ergänzung zu deinem restlichen Online-Auftritt und versuch deine gesamten Aktivitäten miteinander zu verbinden. Keep on track – mach durch deine Bilder auf Instagram auf dich aufmerksam und versprühe Lust auf mehr.

Mag. Benedikt Ahlfeld ist Trainer, Autor und staatlich geprüfter Unternehmensberater. Er coacht und trainiert seit 10 Jahren Top-Entscheider aus Wirtschaft, Sport und Medizin für besseres Management und mehr Umsetzungskompetenz. Benedikt zeigt zudem, wie sich Kaufentscheidungen gezielt beeinflussen lassen. Auf seinem Blog www.EhrlichesOnlineMarketing.de schreibt er darüber, wie man ein erfolgreiches Online Business aufbaut.

 

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Mit Klick auf den Button stimme ich zu, die Infos und ggf. weiterführendes Material zu erhalten (mehr Infos). Meine Daten sind SSL-gesichert und ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.

Ein Kommentar, sei der nächste!

  1. Meine persönliche Erfahrung ist, dass ehrliches und aufrichtiges Engagement mit den eigenen Followern und anderen Accounts aus der Zielgruppe am wichtigsten ist. Wenn man gutes gibt bekommt man von der Community Gutes zurück. Mit Like-Bots und Follow/Unfollow Strategien ruiniert man sich hingegen nur seinen Ruf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.