Die Fehlschläge auf meinem Weg zum (Online-) Erfolg und was ich dadurch gelernt habe

Fehlschläge

Ein Gastartikel von Robert Kraxner.

Heute, 5 Jahre nachdem ich mein erstes Online-Projekt gestartet habe, erinnere ich mich gerne an meine ersten Gehversuche und Fehlschläge in der Online-Welt.

Damals, es war das Jahr in dem ich für meine Matura lernen sollte, investierte ich jede freie Minute in die Vorbereitung meines Business.

Ich war begeistert von meiner Geschäftsidee und niemand auf der Welt hätte mir einreden können, dass ich mit meinem Vorhaben scheitere!

Wenige Tage nachdem ich von meiner Maturareise aus der Türkei zurückgekehrt bin, beauftragte ich verschiedene Agenturen, um meine Onlineplattform für Dienstleister aus dem Eventbereich, umzusetzen.

Dafür plünderte ich mein Sparbuch und bekam einen Zuschuss meiner Eltern und meiner Großmutter.

Es fehlte mir die Erfahrung

Schnell bin ich an meine Grenzen gestoßen und stellte mir immer wieder selbst das Bein. Ich durfte lernen, dass zu einem erfolgreichen Online-Business mehr gehört, als eine gute Idee und ein „Kaufen-Button“.

Ich machte viele Fehler, die sich auf beim ersten Online-Projekt hätten vermeiden lassen.

Nach einigen tausend Euro und hunderten Arbeitsstunden beschloss ich, das Projekt aufzugeben.

Heute weiß ich, dass man sich ein Online-Business nicht aus dem Ärmel schüttelt, auch wenn uns das einige Internet-Gurus, die auf Mallorca in die Kamera sprechen, weismachen möchten.

Mein Learning:

Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten! – Doch es ist Erfahrung und Kompetenz notwendig, um diese erfolgreich zu nutzen!

Ein weiterer Versuch

Auch wenn ich mit meinem ersten Online-Projekt gescheitert bin, hat die Online-Welt kein bisschen an Reiz verloren! – Ganz im Gegenteil

Ich investiere in weitere Kurse, recherchierte und testete, bis wenige Monate später klar war:

Ich baue erfolgreiche Nischenseiten auf und verdiene mein Geld mit Affiliate-Marketing.

Eine Nische war schnell gefunden, die Seite aufgebaut und die ersten Euro verdient.

Alles lief super, doch ich hatte ein Problem:

Immer wenn ich eine neue Seite aufgebaut habe, verlor ich den Spaß daran, weil ich mich mit den Themen der jeweiligen Seiten nicht identifizieren konnte. Es fühlte sich sinnlos an, x-beliebige Seiten aufzubauen, um x-beliebige Produkte, von fremden Menschen, zu verkaufen.

In einer ehrlichen Stunde gestand ich mir ein, dass diese Art von Business nichts für mich ist.

Mein Learning:

Nur wenn man für die Arbeit im eigenen Business brennt, kann man dieses zum Erfolg führen. Geld als alleiniger Motivationsfaktor reicht nicht aus, um langfristig am Ball zu bleiben.

Mein erster Blog

Nach einer mehrmonatigen Pause aus der Online-Welt, in der mich ohnehin mein Vollzeit-Job forderte, wurde der Wunsch in mir stärker, meinen eigenen Blog zu starten.

Ich kündigte meinen Job und investiere wieder Zeit und Geld in mein neues Vorhaben.

Ein halbes Jahr später, im Februar 2014, ging mein erster Blog offiziell an den Start. Mein Ziel war es, den Blog zum Erfolg zu führen und als Marketingkanal für meine Produkte und Dienstleistungen zu nutzen.

Ich investiere über Monate, viele hunderte Stunden und viel Geld in dieses Projekt.

Trotz meiner enormen Bemühungen blieb der große Erfolg aus. Ich hatte zwar Leser und meine Bekanntheit in der Blogger-Szene stieg, doch es reichte nicht, um Geld zu verdienen.

Diesen Beweis lieferte ich, als ich ein Jahr nach dem Blog-Start mein erstes digitales Produkt veröffentlichte und sich dafür 0 Käufer fanden.

Tja 🙂

Ich hatte das Problem, dass ich trotz Bemühungen nicht in der Lage war, eine klare Positionierung zu etablieren. Ich schrieb über die verschiedensten Themen und für die verschiedensten Zielgruppen.

Bis zum Ende ist es mir nicht gelungen, meine Positionierung zu finden. Meine Leser waren irgendwann so verwirrt, dass meine E-Mail-Liste aus unternehmerischer Sicht wertlos war.

Im Mai 2015 zog ich einen Schlussstrich und beendete dieses Blog-Projekt.

Mein Learning:

Durch eine fehlende Positionierung und ohne klare Zielgruppe verpufft deine Energie! Ein erfolgreiches Online-Business muss klar positioniert sein und eine definierte Zielgruppe ansprechen.

Mein Neustart

Zugleich traf ich die Entscheidung, einen neuen Blog zu starten.

Diesmal ging ich ganz anders an die Sache heran!

Ich feilte mehrere Monate an der Basis meines neuen Blog, bevor ich auch nur einen einzigen Artikel schrieb oder irgendeinen Facebook-Post veröffentlichte.

Mit Hilfe eines Coach erarbeitete ich eine klare Positionierung und definierte meine Zielgruppe.

Als Ergebnis erblicke im September 2015 mein Projekt „Erfolg-mit-Sinn.com“ das Licht der Welt.

Es liegen viele hunderte Arbeitsstunden hinter mir, die ich in dieses Projekt gesteckt habe.

Erst heute, nach insgesamt 2 Jahren und über 150 Artikel in der Blogger-Welt, komme ich in eine Phase, in der immer mehr Menschen auf mich zukommen, um von meinem Wissen, meiner Expertise und Meinung zu profitieren.

Menschen die bereit sind, für meine Unterstützung zu bezahlen! Denn schließlich braucht ein erfolgreiches Business zahlende Kunden. (Das wird in der Online-Welt oft vergessen. 😉 )

Mein Learning:

Nachhaltiger Erfolg erfordert die Bereitschaft, über einen langen Zeitraum am Ball zu bleiben, auch wenn sich keine Erfolge einstellen.

Sei bereit, ständig zu lernen

Heute weiß ich, dass der Aufbau eines nachhaltigen (Online-) Business vor allem mit der Bereitschaft, ständig zu lernen, zusammenhängt.

Als aufstrebender Unternehmer musst du lernen:

  •  mit Ängsten umzugehen,
  •  ergebnisorientiert zu kommunizieren,
  •  deine Zeit effizient zu nutzen,
  •  Ziele, Werte und Visionen zu erarbeiten,
  •  zielführende Strategien zu entwicklen und umzusetzen
  •  uvm.

Ich bin davon überzeugt, dass der Aufbau der eigenen Selbstständigkeit oder des eigenen Unternehmen ein lebenslanger Lernprozess ist.

Auf lange Sicht gewinnt der, der bereit ist am Ball zu bleiben, zu lernen und seinen Kurs immer wieder zu korrigieren.

Ich glaube an dich.

Robert

P.S. Um dich bestmöglich zu unterstützen, habe ich den kostenfreien PDF-Report „8 Fehler, die du beim Start deines Online-Projekt vermeiden solltest“ vorbereitet.

Diesen Report möchte ich dir schenken und so den einen oder anderen Umweg ersparen. Wieso solltest du schließlich Fehler machen, die ich bereits für dich gemacht habe.  😉

Über den Autor:

Robert Kraxner ist davon überzeugt, dass Erfolg eine Frage der Definition ist und sich von Person zu Person anders ausdrücken kann. Dabei ist im Zusammenhang mit Erfolg vor allem eine Frage wichtig: Welchen Sinn möchte ich durch meinen Erfolg fördern? 

Diese neue Haltung zu Erfolg fördert Robert mit seinem Projekt „Erfolg-mit-Sinn“ und seiner Online-Community „jung & erfolgreich“, in der sich die Macher von morgen treffen, um an ihren Zielen und ihrer persönlichen Weiterentwicklung zu arbeiten. 

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

Ein Kommentar, sei der nächste!

  1. Super Beitrag und netter Einblick. Ich liebe solche Stories aus dem „wahren“ Leben.

    Schön, dass du jetzt auf dem richtigen Weg bist.

    Lese immer wieder gerne bei Erfolg-mit-Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.