Wie kann ich einen Artikel schreiben, der das Interesse der Leser erzeugt?

Artikel schreiben

Wie kann ich einen Artikel schreiben, der das Interesse der Leser erzeugt und etwas verkaufen kann?

Einen Artikel zu schreiben ist manchmal gar nicht so leicht, wie man sich das vorstellt. Natürlich hört es sich ganz einfach an: Ein paar Wörter, ein Thema und fertig ist der Blogpost. Falsch. Will man das Interesse der Leser erzeugen und soll sich eventuell etwas mit dem Artikel verkaufen lassen, hängt viel von der richtigen Form ab.

Finde die richtige Überschrift

Für einen Artikel ist die Headline von immenser Bedeutung.

Sie ist die Überschrift, die der Leser als Allererstes ins Auge fasst und somit auf den Artikel aufmerksam wird – oder eben auch nicht. Deshalb ist es enorm wichtig, dass du den springenden Punkt, was genau du in deinem Post schreibst, findest und in der Headline kurz und knapp darstellt.

Wichtig ist auch, dass du bestimmte Keywords deines Themas direkt in die Headline einfügst – so wird dein Post besonders schnell gefunden und, resultierend da raus, auch gelesen. Viele Menschen überfliegen Texte nur, weil sie nach bestimmten Keywords suchen – Nutzt du diese bereits in der Headline, kannst du die Leser unverzüglich für dich gewinnen.

Halte die Einleitung kurz und knapp

Wichtig ist, dass du in deinem Artikel eine kleine Einleitung mit einbaust.

Sie soll den Leser darauf vorbereiten, was er in deinem Hauptteil zu lesen bekommt und um welches Thema es sich handeln wird.

Es hilft hierbei, dem Leser deutlich zu machen, um was es in deinem Text geht und welchen Inhalt er verfolgt. Beginnt dein Blogpost sofort mit dem Hauptteil, wendet sich der Leser häufig sofort ab, da er nicht genau weiß, um welchen Inhalt dein Text sich handelt und er keinen Text lesen möchte, der ihn möglicherweise gar nicht anspricht.

Eine kurze Einleitung ist also dringend erforderlich.

Füge Zwischenüberschriften in deinen Artikel ein

Ein langgezogener Text in deinem Artikel weckt kein Interesse und schreckt davor ab, gelesen zu werden. Ein wichtiger Punkt und Tipp ist also: Teile die unterschiedlichen Inhalte deines Themas in Zwischenüberschriften und Absätze ein, um eine übersichtliche Gliederung herbeizuführen und den Leser schnell darauf hinzuweisen, in welchem Abschnitt sich welcher Inhalt befindet.

Viele Leser suchen oft nur einen spezifischen Inhalt eines Themas und wollen sich nicht mit dem großen Ganzen befassen müssen. Sorgst du also dafür, dass der Leser dieses gewünschte Thema in deinem Post schnell finden kann, dann werden diese ihn mit Sicherheit auch lesen.

Gehe bei einem Verkauf auf Einzelheiten ein und setze Links

Möchtest du einen Artikel schreiben, der etwas bestimmtes verkaufen soll, dann ist es enorm wichtig, dass du auf Einzelheiten eingehst.

Beschreibe das bestimmte Produkt genau, sowie den Preis und die Vorteile, die es mit sich bringt. Wichtig ist, dass du eventuelle Nachteile außen vor lässt, da du ja wirklich nur positive Dinge sagen kannst, um das Produkt anzupreisen und die Leser für einen Kauf zu gewinnen.

Wichtig ist, dass du ihnen Links vorgibst; die Leser stoßen auf deinen Artikel, sind möglicherweise an einem Kauf interessiert und können somit auf schnellstem Weg durch einen vorgegebenen Link zu dem Produkt gelangen, ohne es sich vielleicht noch einmal anders zu überlegen, da sie es erst großartig suchen müssten.

Die Leser wollen meist, wenn sie Interesse bekommen, sofort kaufen, weshalb die Links und ‚Sofort kaufen’­Buttons definitiv helfen, deinen Umsatz dementsprechend zu steigern.

Hebe wichtige Keywords heraus

Soll dein Artikel Interesse wecken, dann achte darauf, dass deine Keywords herausstechen. Schreibe sie kursiv, unterstreiche sie oder schreibe sie in dicken Buchstaben. Für Leser, die den Text nur überfliegen, ist dies ein großer Pluspunkt.

So können sie die Keywords, nach denen sie suchen, mühelos finden und bleiben an deinem Post hängen. Merke dir, dass nur wenige Menschen sich die Mühe machen, den ganzen Text von vorneherein zu lesen. Die meisten wollen erst einmal sehen, ob sie der Inhalt anspricht, und überfliegen ihn deshalb.

Fallen ihnen somit die Keywords ins Auge, hast du sie schnell für dich und deinen Artikel gewonnen und ihr Interesse geweckt.

Artikel schreiben – Der Schluss

Genau wie die Einleitung, ist auch der Schluss deines Artikels wichtig. Hier kannst du in einem oder zwei Sätzen noch einmal kurz zusammenfassen, was du in deinem ganzen Post erklärt hast. Es gibt Leser, die sehen sich zuerst den Schluss des Textes an, um erfahren zu können, ob sie der Inhalt deines Posts überhaupt interessiert.

Hast du diesen nun knapp und informativ dort zusammengefasst, stehen die Chancen gut, dass du das Interesse der Leser geweckt hast und sie sich deinen gesamten Artikel durchlesen werden.

Alles in allem ist es also wirklich wichtig, dass dein Artikel eine gute Form und viele Details aufweist, damit die Leser Interesse bekommen und er sich verkaufen lässt. Viele kleine Schritte sind wichtig, um große Erfolge erzielen zu können.

Der Aufbau deines Posts muss übersichtlich, Informativ und mit den richtigen Keywords ausgestattet sein, damit er von den Lesern nicht einfach übergangen wird.

Erfüllst du all diese Details, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass er auch gelesen und das Interesse der Leser geweckt wird.

Artikel schreiben

Über den Autor: Rigo Dade

Rigo ist 24 Jahre alt und seit 2 Jahren als Online-Marketer tätig. Sein erstes Unternehmen gründete er im Alter von 20 Jahren und auch bereits davor baute er sich seine ersten finanziellen Grundlagen im Internet auf, so dass dieser Bereich kein Neuland für ihn war. Unter vielen Bereichen und Aspekten seinerseits liegt ihm der des Sales-Funnel in besonderem Ausmaß. In seinem Fokus liegen dynamische Marketing-Strategien, die jeden Interessenten und Kunden individuell ansprechen. www.rigodade.com

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.