Video-Marketing: Wie man YouTube nutzen kann, um mehr neue Kunden auf die eigene Website zu ziehen

video-marketing

Gastartikel von Sarah Lindner.

YouTube ist ein wahres “Internet-Monster” geworden: nicht nur die zweitgrößte Internet- Suchmaschine der Welt, sondern auch die Unterhaltungsplattform Nummer 1 für Jugendliche derzeit in den USA. Aber was bringt das Selbständigen, Unternehmern, StartUps und Gründern?  In diesem Artikel lernst du, was du beachten musst, wenn du deinen eigenen Kanal erstellen und diesen ins Laufen bringen willst und über YouTube potentielle Kunden ansprechen möchtest.

Vorteile von YouTube beim Video-Marketing

YouTube ist das optimale Werbemittel, um unaufdringlich Kunden zu gewinnen. Vorteile von YouTube für Unternehmen sind:

  1. Kostengünstig: Die Erstellung von guten Video-Content kostet zwar, dennoch ist der Kanal erst einmal kostenlos
  2. YouTube gehört zu Google und ist derzeit nach Google die zweitgrößte Suchmaschine weltweit. Mit guten YouTube-Videos kann man auch im Suchmaschinen-Ranking schnell steigen.
  3. Einfach: Hat man den “Dreh” – im wahrsten Sinne des Wortes- erst mal raus, macht es Spaß und ist einfach, immer mehr Video-Content hochzuladen

Fazit: In den USA erreicht die Videoplattform mittlerweile mehr 18- 45jährige als Kabelfernsehen. Was bedeutet das für Unternehmer? Wer, wenn nicht junge und innovative Unternehmer könnten dieses Potential nutzen, um  YouTube zur Neukundengewinnung zu nutzen.

Statistiken zu YouTube

  • YouTube hat mehr als eine Milliarde Nutzer.
  • YouTube erreicht mehr Nutzer im Alter von 18 bis 49 Jahren als Kabel-TV in den USA.
  • Die Wiedergabezeit auf YouTube im Vergleich zum Vorjahr um 60 % gestiegen.
  • Die tägliche Anzahl an YouTube-Nutzern ist seit März 2014 um 40 % gestiegen.

Sofort umsetzbar: Die ersten Schritte mit Video-Marketing im eigenen YouTube Kanal

  1. Bei YouTube anmelden: Klicke auf “Konto erstellen” rechts oben auf der Startseite und melde dich mit deiner Google-Adresse an. Ja, anders geht es nicht – YouTube gehört zu Google…
  2. Einrichten des YouTube Kanals: Wähle links unter dem YouTube Logo “Mein Kanal” aus. Hier ist es wichtig, gleich ein Profil- und ein Titelbild einzufügen. Diese müssen natürlich im Corporate Design deiner Firma sein. Damit verbindet man den YouTube Kanal gleich optisch mit deiner Website.
  3. Auffüllen: Lade direkt ein paar Filme deines Unternehmens hoch. Ein Trailer für Nichtabonnenten auf der Seite ist besonders nützlich. So bekommt dein Zuschauer gleich einen kurzen Vorgeschmack auf die Inhalte deiner Onlinevideos und Lust, sich noch weitere anzuschauen. Achte darauf, dass der Trailer nicht zu lang ist.

Wie du mehr Zuschauer mit Video-Marketing auf YouTube erreichst

Um deinen Kanal am Laufen zu halten und nicht befürchten zu müssen, wie deine Abonnenten wieder kündigen, ist es wichtig, regelmäßig gute Onlinevideos hochzuladen, die wertvolle Infos enthalten, lustig sind, Tipps geben oder aus einem anderen Grund wertvoll für deine Zielgruppe.

Mindestens einmal im Monat erwarten deine Zuschauer ein Onlinevideo. Besser ist es natürlich, wenn du öfter Video-Marketing-Content auf YouTube stellst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem bestimmten Wochentag an dem du deinen Abonnenten ein kurzes Onlinevideo anbietest?

Wichtig ist es, dass du nicht immer über den gleichen Content berichtest, sondern echten Mehrwert lieferst. Auf YouTube ist Abwechslung wichtig.

Wenn dir nichts einfällt, was du zeigen könntest, schau doch mal, was in deiner Branche gerade im Internet diskutiert wird. Oder was machen deine Mitarbeiter in deiner Firma – ein Blick hinter die Kulissen ist für potentielle Kunden immer spannend. Welche Kundenanfragen gibt es zu Zeit? Kannst du online Hilfestellung bei einem Problem geben, welches in deiner Branche öfter vorkommt?

Wenn dir trotzdem nichts einfällt, was du machen kannst, schaue doch mal auf YouTube vorbei, um zu gucken, was andere so machen. Natürlich dann nicht kopieren, aber sich vielleicht von einigen guten Beispielen anregen lassen.

YouTube als Akquise-Instrument nutzen

Wenn du YouTube nicht nur als Videoplattform nutzen möchtest, sondern mit dem Google Anbieter auch gleich neue Kunden auf deine Website ziehen willst, dann ist es wichtig, die folgenden Punkte für mehr SEO-Auffindbarkeit zu beachten:

  1. Ändere die Überschrift für dein Video: Diese muss dein wichtigstes Keyword erhalten, unter dem dein Onlinevideo auffindbar sein soll.
  2. Gebe unterhalb des Videos eine sinnvolle Beschreibung zu dem Online an, so dass es Lust macht, das Internetvideo anzuschauen. Achte darauf, dass deine Website nicht in diesem Format angegeben ist www.deine-webseite.de, sondern so: http://www.deine-webseite.de. YouTube kann den Link sonst nicht richtig auslesen und dann landen Interessierte nicht auf deiner Seite.
  3. Wähle sinnvolle “Tags” aus. Das sind die wichtigsten Stichwörter, also Keywörter, die außer dem Titel des Videos noch relevant sind – unterhalb der Beschreibung des Onlinevideos.
  4. Du kannst im Video-Manager unter “Video bearbeiten” und “Anmerkungen” sowohl eine Anmerkung wie “Kanal abonnieren” setzen wie auch eine Anmerkung zum Kommentieren des Videos hinterlassen. So bindest du deine Fans mit ein.
  5. Ein ansprechendes Vorschaubild (entweder aus den drei YouTube Vorschlägen oder eben ein neues, selbst erstelltes, was du hochladen kannst) macht den YouTube Auftritt perfekt. Mit diesem Bild wird dein Onlinevideo überall präsentiert. Am Schluss noch alles abspeichern – voilá!

Den YouTube Kanal am Laufen halten

Wer nun schon ein paar Onlinevideos hochgeladen hat, sollte langfristig mit seinen Zuschauern, vielleicht echten Fans, interagieren. Antworte schnellstmöglich auf Kommentare und baue einen Bezug zu deinen Zuschauern auf. Das zahlt sich aus, denn Interaktionen werden wertvoll bewertet und dein Kanal besser gefunden.

Wer in seinem Kanal noch nicht so viele Abrufe hat, kann ein gutes Onlinevideo auf Facebook posten und erst mal unter Freunden teilen und um Likes bitten. So erreicht dieser Link viele weitere Menschen, die sich vielleicht den ganzen Kanal anschauen und Abonennt werden. Je mehr Abonnenten, desto besser ebenfalls für das “Renommee” aber auch für die Auffindbarkeit im Internet.

Take-Away: Checkliste Video-Marketing auf YouTube

Einfach zum Abhaken:

  • Guter Video-Marketing-Content: Hast du Content, den dein Kunde braucht?
  • Gibt das Vorschau-Bild deines Videos den Inhalt bestmöglich wieder?
  • Hast du unterhalb des Online-Videos einen ansprechenden Beschreibungstext?
  • Hast du im Video einen Link “Kanal abonnieren” oder einen Link zu Google Plus?
  • Gibst du Tipps, die der Zuschauer sofort umsetzen kann?
  • Regelmäßigkeit: Kannst du mit deinem Video-Marketing-Content regelmäßig neue Videos posten?

Gastartikel von Sarah Lindner.

4-hebel-ebookDir hat der Artikel gefallen?

Dann trag deine beste E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und klicke auf “ICH BIN DABEI” um das kostenlose EOM Startpaket und Updates zu erhalten:


Kein Spam. Datenschutzkonform. Du kannst dich jederzeit austragen.

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Schöner Artikel. Besonders gut hat mir das Take-Away gefallen, was die wichtigsten Punkte zusammenfasst und den Fokus auf die Umsetzung für die Zuschauer legt. Der Artikel hat mich mal wieder daran erinnert, dass es Zeit ist, auf YouTube regelmäßiger was zu machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.